• SANKT LAMBERTUS IMMERATH
    Erbaut wurde die Pfarrkirche 1888 bis 1891, entwidmet am 12.10.2013 und in Kürze abgerissen.

Der Dom von Immerath.

IMG_7221

IMG_7239

IMG_7240

IMG_7248

IMG_7258

IMG_7281

IMG_7308

IMG_7312

IMG_7337

IMG_7342

IMG_7344

IMG_7350

IMG_7354

IMG_7357

IMG_7367

IMG_7390

IMG_7393

IMG_7394

IMG_7395

IMG_7396

IMG_7423

IMG_7428

IMG_7450

IMG_7475

IMG_7486

IMG_7522

IMG_7525

IMG_7544

IMG_7545

IMG_7552

IMG_7557

IMG_7572

IMG_7573

IMG_7580

IMG_7583

IMG_7949

IMG_7973

IMG_7993

IMG_8000

IMG_8003

IMG_8033

IMG_8064

IMG_8083

IMG_8095

IMG_8098

IMG_8105

IMG_7682Das Kirchengebäude wurde von 1888 bis 1891 nach Plänen des Kölner Baumeisters Erasmus Schüller erbaut. Es entstand eine neuromanische Basilika mit einem Doppelturm. Aufgrund der enormen Größe ist das Bauwerk auch als „Dom von Immerath“ bekannt geworden. Über dem Hauptportal befindet sich ein Tympanon mit Christus als thronenden Weltherrscher (Pantokrator). Die Kirchenfenster wurden von der bekannten Kölner Glasmalereiwerkstätte Schneiders & Schmolz ausgeführt. Anton Wolff entwarf die Fensterrose.
Nach einem Aussegnungsgottesdienst am 13. Oktober 2013 ist der Abriss des Kirchengebäudes geplant. Eine neue Kirche soll nach dem Willen des Bistums Aachen trotz des Wunsches der Bevölkerung am Umsiedlungsort nicht mehr entstehen. Am neuen Ort wird eine Kapelle gebaut, die beiden Kirchenglocken aus dem 15. und 17. Jahrhundert sollen mit umziehen. Am 1. Januar 2010 fusionierte die Pfarrgemeinde St. Lambertus mit 10 weiteren Pfarrgemeinden zur Pfarrgemeinde St. Maria und Elisabeth, Erkelenz.

IMG_7901


1888922_742817469122680_249024027280179703_o

10514187_742815969122830_1305783146247278621_o

10514220_742819965789097_4638552892748651125_o